logo
  • Terminvereinbarung
    02293 1282
  • Zahnärztlicher Notdienst
    01805 986700
  • Kinder-Kieferorthopädie

    Kinder-Kieferorthopädie

    Kinder-Kieferorthopädie

    Bei der Wahl für den Zeitpunkt der Behandlung ist es wichtig, die kieferorthopädische Behandlung so zu legen, dass die Behandlung nur von kurzer Dauer ist.

    Die Regelbehandlung sollte bei Kindern im Alter zwischen 9 und 12 beginnen. Das Kieferwachstum und der Zahnwechsel können in dieser Phase des Lebens kieferorthopädisch am besten beeinflusst werden. In seltenen Fällen wird eine Frühbehandlung im Alter von 4 Jahren durchgeführt, sodass Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers frühzeitig behandelt werden, um für eine normale Entwicklung der Zahn- und Kieferstellung zu sorgen.

    Daumenlutschen, Zungenpressen sowie Mundatmung und Sprachstörungen sind Angewohnheiten, die dem Kind frühzeitig abgewöhnt werden sollten, um mögliche Fehlstellungen zu verhindern. Gerne verweisen wir Sie dafür an einen Logopäden oder HNO-Arzt.

    Karies kann zu einem frühzeitigen Verlust der Milchzähne führen. Eine Zahnspange ist erforderlich, um die Wanderung von Zähnen zu verhindern und einen regulären Zahnwechsel zu ermöglichen.

     

    Folgende Fehlstellungen erfordern eine Behandlung im frühen Kindesalter:

    • Fehlverzahnungen der Backen- und Schneidezähne
    • große Abstände zwischen den Schneidezähnen

     

    Was führt dazu, dass unsere Kinder heute häufiger Zahnspangen tragen als früher?

    • Bessere Kenntnisse über schädliche Folgen von Zahn- und Kieferfehlstellungen
    • Eltern sind gesunde und gerade Zähne bei ihren Kindern sehr wichtig
    • Moderne Behandlungsgeräte sorgen für Komfort und Ästhetik

     

    Folgen von schiefen Zähnen:

    • Sprachfehler wie z.B. Lispeln
    • Hals- und Atemwegsprobleme verursacht durch falsche Mundatmung
    • Karies
    • Magen- und Darmbeschwerden verursacht durch schlechtes Kauen
    • Knacken, Reiben und Schmerzen oder Arthrose im Kiefergelenk welche sich negativ auf Nacken- und Kiefermuskulatur auswirken